Die Kassettentaschen

Kennst du noch Kassetten? Heutzutage ist Datenspeicher und Datenübertragung so einfach wie nie zuvor. Streaming-Dienste machen sich das zu Nutze. Alte Speichermedien wie Kassetten oder Mini-Discs werden oft verschenkt oder auch weggeworfen. Da sollte uns was besseres einfallen, als wegwerfen, findest du nicht?
In diesem Beitrag lernst du, wie man coole kleine Taschen aus alten Kassetten baut, z.B. für deine Kopfhörer, Kleingeld oder Kreditkarten.

Was du brauchst

  • Kassette
  • Schraubenzieher
  • Akkubohrer (mit 3 mm-Bohrer)
  • 3 mm-Gewindestange (mit Muttern)
  • Metallsäge
  • Klebeband
  • Klebstoff (geeignet für Hartplastik)
  • Reißverschluss (35 cm x 24 mm)
  • Wäscheklammern

Beschreibung

Schritt 1: Viele Kassetten bestehen aus zwei Hälften, die mit 4 oder 5 Schrauben verschraubt sind. Öffne die Schrauben und lege beide Hälften vor dich hin (Bild 1-3).

Schritt 2: Trenne als nächstes das Magnetband von den beiden Spulen (Bild 4). Die Schrauben mit denen die beiden Hälften verschraubt waren, die zwei Spulen und die zwei Rollen musst du aufheben. Die restlichen Kleinteile, die in der Kassette sind, kannst du wegwerfen (Bild 5).

Schritt 3: Setze die beiden Kassettenhälften wieder zusammen (Bild 6). Bohre mit einem 3 mm-Bohrer vier Löcher in die Ecken der Kassetten, genau da wo sich die Schrauben befunden haben (Bild 7).

Schritt 4: Säge von der Gewindestange vier 5 cm lange Stücke ab und schraube jeweils zwei Muttern auf die einzelnen Stücke. Diese Stücke dienen als Abstandshalter für die beiden Kassettenhälften (Bild 9-10). Schraube zwei Muttern pro Abstandhalter auf. Jetzt kannst du mit den beiden Muttern den genauen Abstand der Kassettenhälften einstellen. Passe den Abstand der Kassettenhälften an die Breite des Reißverschlusses an (Bild 11).

Schritt 5: Jetzt musst du den Reißverschluss um die beiden Kassettenhälften kleben. Beginne an der Unterseite der Kassette (Bild 12). Trage Klebstoff auf die Ränder der Hälften auf. Platziere den geschlossenen Reißverschluss auf die Klebefläche. Beginne dabei mit dem Ende des Reißverschlusses. Jetzt musst du den Reißverschluss an der Klebestelle mit Klebeband fixieren (Bild 13). Wiederhole den Vorgang für alle verbleibenden 3 Seiten (Bild 14). Den Anfang des Reißverschlusses lässt du einfach überhängen (Bild 15). Das wird im nächsten Schritt noch wichtig.

Schritt 6: Wenn der Klebstoff getrocknet ist, kannst du das Klebeband entfernen, den Reißverschluss öffnen und die Kassettenhälften aufklappen. Als erstes kannst du die Spulen, Rollen und Schrauben einkleben. Der überhängende Anfang des Reißverschlusses ist jetzt lose und muss als nächstes nach Innen geklappt werden (Bild 16). Klebe die beiden losen Reißverschlussteile an die Innenseite und fixiere sie mit Wäscheklammern (Bild 17).

Fertig!

Als nächstes zeigen wir dir, was du mit VHS-Kassetten machen kannst 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.